Software CADSHELL

Mit CADSHELL 5.0 steht für die Simulationsprogramme MODFLOW, MODPATH und MT3D ein grafischer Pre- und Postprozessor zur Verfügung, welcher derzeit hinsichtlich seiner Bedienerfreundlichkeit, grafischen Möglichkeiten, Stabilität und Effizienz der Modellbearbeitung Maßstäbe setzt.

CADSHELL ist eine besonders nutzerfreundliche, voll grafische und intuitiv zu bedienende Oberfläche für die Simulationsprogramme MODFLOW, MODPATH and MT3D. Als AutoCAD ARX-Applikation kombiniert CADSHELL die umfangreichen Möglichkeiten der Modellierung von Grundwasserströmung und Stofftransport mit den grafischen Fähigkeiten von CAD. Das Programm garantiert maximale Produktivität bei der Erarbeitung von Modellen bei minimalem Aufwand für die Einarbeitung in die Bedienung. CADSHELL unterstützt alle möglichen Modelloptionen und generiert alle erforderlichen Dateien für MODFLOW, MODPATH und MT3D. Das Programm ermöglicht den Modellaufbau, das Editieren aller Modelldaten, unterstützt die Modellkalibrierung und bietet umfangreiche Möglichkeiten für die Erzeugung einer eindrucksvollen Dokumentation der Modelldaten und -ergebnisse,immer mit einer exakten Karte des Modellgebietes in Echtkoordinaten im Hintergrund. Die Layer mit verschiedenen modellrelevanten Informationen (Geologie, Hydrodynamik, Hydrochemie, etc.) können beliebig zu- und abgeschaltet werden.

Anwendungsgebiete

  • Grundwassererkundung und -erschließung
  • Bemessung von Trinkwasserschutzzonen
  • Tagebauentwässerung und Grundwasserwiederanstieg in Bergbaufolgelandschaften
  • Optimierung des Betriebes von Wasserfassungen
  • Untersuchung von Grundwasserschadensfällen
  • Gefährdungsabschätzungen, Planung von hydraulischen Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen an Altlaststandorten

Unterstützte Simulationsprogramme

  • MODFLOWMODFLOW
    • Simulation der Grundwasserströmung in porösen Gesteinen für 2D- und 3D-Probleme
    • Berechnung von Grundwasserständen und Volumenströmen
    • zahlreiche, auch zeitabhängige Randbedingungkonstellationen
    • stationäre und instationäre Strömungen
    • gespanntes und ungespanntes Grundwasser
    • Finite-Differenzen-Verfahren zur räumlichen Diskretisierung des Strömungsraumes
    • verschiedene Gleichungslöser (SIP, SSOR, PCG2)
  • MODPATHMODPATH
    • halbanalytisches Particle-Tracking-Verfahren
    • Berechnung von 3D-Grundwasserströmungsrichtungen und -geschwindigkeiten
    • Darstellung von Grundwasserbahnlinien und Isochronen
    • Startpunktanalyse zur Ermittlung von Grundwassereinzugsgebieten
  • MT3DMT3D
    • Simulation des Schadstofftransports im Grundwasser unter Berücksichtigung von hydrodynamischer Dispersion, Abbau bzw. Zerfall und physikochemischen Wechselwirkungen
    • Berechnung der Schadstoffverteilung im Grundwasser
    • verschiedene Sorptionsisothermen (HENRY, LANGMUIR, FREUNDLICH)
    • Lösungsverfahren: Charakteristikenverfahren, Finite Differenzen mit Front Limiter

Leistungsmerkmale

  • Modellaufbau
    • Modellgeometrieeinfache Gittererzeugung durch grafischen Geometrieeditor
    • nachträgliche Veränderungen in der Geometrie des Modellgitters auf grafischem Weg (Hinzunehmen, Entfernen oder Teilen von Elementezeilen oder Spalten, Vergrößern oder Verkleinern von Elementen) - alle Modelldaten (Randbedingungen, Parametermatrizen) werden automatisch neu erzeugt, die vorhandenen Daten werden auf neu erzeugte Zellen übernommen
    • ModellparameterModellparameter
      Eingabe der Modellparameter, wie Transmissivitäten, Speicherkoeffizienten mit vier verschiedenen Editormodi (Einzel, Block, Polygon, Rayon)
    • Verwendung von digitalisierten Hintergrundkarten mit topografischen und geologischen Informationen, beliebiges ZOOM und PAN möglich
    • Matrixinterpolationeinfache Gittererzeugung durch grafischen Geometrieeditor
    • verschiedene Interpolationsroutinen für Matrizen, ausgewählte Teilbereiche des Modellgitters, und lineare Randbedingungen (Fluss, Drainage), vier verfügbare Interpolationsschemata
    • Kopieren von Datenmatrizeneinfaches Kopieren von Datenmatrizen (z. B. Sohle Schicht 1 auf Oberkante Schicht 2 usw.)
    • Anzeige der Datenmatrizen als farbige Solids entsprechend vorgegebener oder automatisch ermittelter Wertebereiche
    • BeobachtungspunkteVorgabe von Beobachtungspunkten für MODFLOW zur Erstellung von Ganglinien bei instationären Berechnungen oder für MT3D zur Darstellung von Durchbruchskurven
    • Berechnung und Darstellung von Differenzenplänen für beliebige Modelldaten verschiedener Schichten (Ober- und Unterkanten, Ausgangs- und Endspiegelhöhen, etc.)
    • Flusskontrolle Flusskontrolle
      Unterstützung aller MODFLOW-Standardmodule sowie zusätzlicher vollständiger Support für Lake-AVC-Package (Seerandbedingung), Horizontal-Barrier-Package (Dichtwände), Streamflow-Routing-Package (erweiterte Flussrandbedingung durch Kombination mit Fließformel nach Manning/Strickler) sowie des Front-Limitation-Algorithmus zur Simulation des Stofftransports
  • Simulationslauf
    • Simulationslaufautomatisches Erzeugen und Verwalten aller erforderlichen MODFLOW-, MODPATH- und MT3D-Dateien
    • Verschiedene Versionen der Dateien (z. B. Brunnen, Flusswasserstände, etc.) können über die Datenstrukturbox als Varianten geladen werden
    • StartbedingungenPrüfungen der Datenkonsistenz vor dem Start der Simulationsprogramme
    • MODFLOW, MODPATH und MT3D laufen direkt unter CADSHELL, die aktualisierten Berechnungsergebnisse werden unmittelbar nach Ende des Berechnungslaufes angezeigt
    • Substitution des gesamten MODPATH-Dialoges durch eine menügestützte Datenerfassung innerhalb von CADSHELL, dadurch exakte und effiziente Platzierung der Startpunkte, unmittelbare Anzeige der berechneten Stromlinien am Monitor
  • Modellkalibierung
    • Äquipotentiallinienautomatische Generierung von Isolinien auf Basis der berechneten Grundwasserspiegelhöhen oder Konzentrationen unter Berücksichtigung verschiedener Abstandsintervalle, freie Gestaltung der Farbe und Linienstärke, automatische Beschriftung
    • InspektorDarstellung der MODPATH-Ergebnisse in Form von Stromlinien (optional mit Zeitmarkern), Zeitserien oder Neubildungs-/Zehrungsflächen (als farbige Symbole)
    • gleichzeitige Darstellung aller für eine Einzelzelle vorhandenen Daten und Ergebnisse mit der Inspektorfunktion
    • Zeitabhängige Randbedingungen und Beobachtungspunkte können zusätzlich als Symbole abgezeigt werden.
    • Interaktive Darstellunginteraktive Unterstützung des Modellanpassungsprozesses durch automatische Berechnung und grafische Darstellung des Modellfehlers
    • Zonebudget-Auswertungumfassende Unterstützung aller Funktionen von ZONBUDGET zur Berechnung und Darstellung von Volumenbilanzen

Ergebnisdokumentation

  • automatische Erzeugung von Legenden für Parameter- und Randbedingungswerte
  • automatische Gitterbeschriftung
  • beliebige Kombination aller Modellergebnisse und grafischen Zusatzinformationen durch Layerkonzept
  • freie Wahl des Plotbereiches und des Plotmaßstabs durch Nutzung der umfassenden Plottkapazitäten von AUTOCAD
  • Schnittstellen zu DXF, IGES, Postscript, TIFF, GIF
  • Darstellung von Konzentrations-Zeit- oder Spiegelhöhe-Zeit- (instationäre Berechnung) Diagrammen in separaten Fenstern
  • frei skalierbare Darstellung der Karten in hoher Qualität, da Verwendung des AutoCAD-DWG-Formates
  • beliebige Kombination von Modellergebnissen und kartografischen Inhalten durch Nutzung externer Referenzen (Monitor und Plottter)

Bestellung

CADSHELL 980,00 €
CADSHELL + MODFLOW + MODPATH 1190,00 €
CADSHELL + MODFLOW + MODPATH + MT3DFL 1690,00 €
CADSHELL (Hochschulversion) 490,00 €

Preise zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Beinhaltet Handbuch, Support und freie Programmupdates für sechs Monate nach Erwerb.

Fax: + 49 (36 31) 89 06 29
Telefon: + 49 (36 31) 89 06 - 0
Email:

Eine Testversion steht auf Anfrage zum Download bereit.